19 / 10 / 2016

Pollenflugbericht – Bruneck

vom 05.10.2016

Pollenflugsituation und weitere Aussichten:
Die Pollen von Brennnesselgewächsen, Süßgräsern und Zeder wurden noch in sehr geringen Konzentrationen nachgewiesen. Die Pollensaison geht zu Ende, in Bruneck wird daher die Pollenflugerhebung während der nächsten Monate ausgesetzt. In Bozen führen wir die Erhebung auch in der Entspannungspause für Pollenallergiker weiter. Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen und melden uns wieder sobald sich in der Natur im Spätwinter etwas regt. Erste Informationen zum Pollenflug der Zypressengewächse, Hasel und Erle in Bruneck werden voraussichtlich im Jänner 2017 ausgesandt.

KONZENTRATIONEN IM ZEITRAUM: 26.09.2016 – 02.10.2016

Pollen
Pollentyp Mo Di Mi Do Fr Sa So Belastung P/m3 Tendenz
Brennnesselgewächse fehlend fehlend gering gering gering gering fehlend Belastung = gering 3,9 Tendenz = abnehmend
Süssgräser fehlend gering gering gering fehlend gering gering Belastung = fehlend 0,5 Tendenz = abnehmend
Zeder fehlend fehlend fehlend fehlend fehlend fehlend fehlend Belastung = fehlend 0,1 Tendenz = abnehmend
Pilzsporen
Sporentyp Mo Di Mi Do Fr Sa So Belastung P/m3 Tendenz
Alternaria gering mittel mittel gering mittel mittel gering Belastung = mittel 15,8 Tendenz = gleich bleibend

Pollenflugbericht – Bruneck

Im Ahrntal/Prettau sind die Konzentrationen natürlich geringer und für jeden Allergiker positiv!

vom 25.05.2016

Pollenflugsituation und weitere Aussichten:
Das Pollenspektrum wird von Kiefer und Süßgräsern bestimmt. Außerdem werden Pollen von Hopfenbuche, Fichte, Zypressen-/ Eibengewächsen, Manna-Esche, Knöterich- und Brennnesselgewächsen nachgewiesen. Vereinzelt sind Pollen von Grünerle und Wegerich in der Luft.

KONZENTRATIONEN IM ZEITRAUM: 16.05.2016 – 22.05.2016

Pollen
Pollentyp Mo Di Mi Do Fr Sa So Belastung P/m3 Tendenz
Kiefer hoch hoch hoch hoch hoch hoch hoch Belastung = hoch 477,4 Tendenz = gleich bleibend
Süssgräser gering gering mittel mittel hoch hoch hoch Belastung = hoch 33,7 Tendenz = steigend
Hopfenbuche gering gering mittel gering fehlend gering mittel Belastung = gering 11,4 Tendenz = abnehmend
Fichte gering gering gering gering gering gering mittel Belastung = gering 9,4 Tendenz = steigend
Zypressengewächse / Eibengewächse fehlend fehlend fehlend fehlend fehlend gering gering Belastung = fehlend 2,9 Tendenz = gleich bleibend
Manna-Esche gering gering mittel gering gering gering gering Belastung = gering 2,6 Tendenz = gleich bleibend
Knöterichgewächse fehlend fehlend gering fehlend gering gering mittel Belastung = gering 2,0 Tendenz = steigend
Brennnesselgewächse fehlend fehlend gering gering fehlend fehlend gering Belastung = fehlend 1,9 Tendenz = steigend
Erle fehlend fehlend gering fehlend gering gering gering Belastung = gering 0,6 Tendenz = steigend
Wegerich fehlend fehlend fehlend mittel fehlend fehlend mittel Belastung = gering 0,2 Tendenz = steigend

Legende

Konzentration:
fehlend bis sehr gering gering mittel hoch nicht erhoben
Belastung (Wochenmittel):
Pollenbelastung = fehlend bis sehr gering = fehlend bis sehr gering Pollenbelastung = gering = gering Pollenbelastung = mittel = mittel Pollenbelastung = hoch = hoch
Tendenz:
Tendenz = gleich bleibend = gleich bleibend Tendenz = abnehmend = abnehmend Tendenz = steigend = steigend

P/m3: 7 Tagesmittel (Pollenkörner oder Pilzsporen pro Kubikmeter Luft)

25% Gutschein Klimastollen PrettauGli specialisti per una vacanza sana e priva di allergie

Respiration: soggiornare negli ambienti anallergici della Valle Aurina/Predoi

Qui da noi Vi garantiamo:

  • Assenza di disturbi dovuti ad allergeni e agenti patogeni, in camere e appartamenti costruiti e arredati secondo criteri biologici spazi, camere a appartamenti riservati ai non fumatori
  • Camera e appartamenti – dove non si accettano gli animali domestici
  • Albergatori competenti e sensibili alle Vostre particolari esigenze di salute
  • Una cucina attenta ai Vostri desideri, anche con cibi senza glutine
  • Organizzazione della Vostra terapia al Centro climatico terapeutico
  • anche nell’anno 2016 25 % di bonus sulle sedute al Centro climatico terapeutico

www.respiration.it

Die Spezialisten für gesunden und allergiefreien Urlaub

Respiration – allergiefreies Wohnen im Ahrntal/Prettau

Sie dürfen sich von uns erwarten:

  • Mikrobielle und allergene Belastungen in Zimmern und Appartements wurden durch konsequente Baubiologie und Einrichtungsweise weitestgehend vermieden
  • Raucherfreie Zonen und Zimmer und Appartements
  • Haustierfreie Zonen und Zimmer und Appartements
  • Kompetente und sensible Gastgeber für Ihre besonderen gesundheitlichen Bedürfnisse
  • Eine Küche, die sich auch auf spezielle Wünsche einstellen kann, z. B. glutenfreie Kost
  • Die Organisation Ihres Besuches im Heilklimastollen
  • auch im Jahr 2016 25 % Bonus beim Besuch des Heilklimastollen

www.respiration.it

 

 

 

 

Die Werte für Bruneck (900 m) sind natürlich viel höher als jene im Ahrntal und Prettau (1000m bis 1600m), aber indikativ können Sie diesen Bericht verwenden.

Schöne Grüsse – Ihre Respirations Health Hotels

http://www.provinz.bz.it/umweltagentur/luft/pollenflugbericht-bruneck.asp

 

Logo Respiration
Sehr geehrter Gast,

Ihre Spezialisten vom Verein „Respiration-Allergikergerechtes Wohnen im Ahrntal“ sind mit großer Sorgfalt darauf bedacht, Ihnen erholsame, allergenfreie und gesunde Urlaubstage zu ermöglichen.

Dies erreichen wir durch folgende Maßnahmen in unserem Betrieb:

Aufenthaltsräume:

  • Keine Grünpflanzen, die Pollen freisetzen (generell keine blühenden Gräser, Hasel-, Erlen- oder Birkenzweige sowie Olivenpflanzen). Bitte konsultieren Sie hierzu den Pollenkalender auf respiration.it.
  • Externe Kontrolle der Klimaanlage nach Richtlinien des Herstellers und regelmäßiger Filterwechsel; Wenn keine Klimaanlage vorhanden, mindestens einmal am Tag lüften.
  • In den Zimmern, den ausgewiesenen Aufenthaltsräumen und im Speisesaal dürfen keine Haustiere wie Hunde oder Katzen vorhanden sein sowie nicht geraucht werden.

In den für Allergiker vorgesehenen Zimmern garantieren wir:

  • Spezielle Matratzenüberzüge für Hausstaubmilbenallergiker auf Anfrage.
  • Polster und Decken aus synthetischem, waschbarem Füllmaterial. Allergenundurchlässige Schutzbezüge bei Polster und Decken auf Anfrage
  • Leicht waschbare, synthetische Vorhänge, die mindestens alle 2 Monate gewaschen werden
  • Reinigungs- , Putz- und Waschmittel enthalten möglichst wenig belastende Substanzen
  • Keine Teppichböden. Es sollten versiegelte, wischbare Holzböden vorhanden sein. Bei Bedarf sind waschbare Teppiche (z.B. Fleckerlteppiche ) erlaubt
  • Ausstattung mit Körperpflegeprodukten für sensible Haut (duftstofffreie oder hypoallergene Seife, Shampoo, Creme)
  • Wir achten ganz besonders auf die Vermeidung jeglicher Schimmelpilzbildung
  • Die Böden und Staub werden täglich gewischt (ausgenommen Ferienwohnungen)
  • Keine Topfpflanzen

Küche:

  • Allergikergerechte Kost: Glutenfreie und laktosefreie Menüs auf Anfrage
  • Möglichkeit der Vorbestellung von Mahlzeiten unter Angabe zwingend zu meidender Zutaten

Mitarbeiter:

  • Jährliche Schulung zur Allergenmeidung, besonders der zuständigen Mitarbeiter der Küche, Service und Housekeeping

 

25% Gutscheine für den Klimastollen erhalten Sie hier bei uns.

 

Sollte etwas nicht zu Ihrer Zufriedenheit sein, lassen Sie es uns umgehend wissen.

Sollten Sie begeistert sein, sagen Sie es weiter!

Die Zertifizierung der Respiration Health Hotels durch das TIS Südtirol ist eine besondere Auszeichnung für die teilnehmenden Betriebe.

Respiration Health Hotels - Auszeichung

Respiration Health Hotels – Auszeichung

17 Tourismusbetriebe als „Respiration Health Hotels“ zertifiziert!

Foto: leader tauferer ahrntal Sand in Taufers –

Aufatmen und Durchatmen, allergiefreie Ferien im Ahrntal“, so das Motto der 17 Tourismusbetriebe, denen am Mittwoch, 26. November 2014 ihr Qualitätszertifikat feierlich verliehen wurde. Damit wird nun auch offiziell bestätigt, dass sie Spezialisten für gesunden und allergiefreien Urlaub sind. Gesundheitslandesrätin Martha Stocker war am Mittwoch persönlich anwesend, um den „Respiration Health Hotels“ das Qualitätszertifikat zu überreichen. „Für uns ist diese Qualitätssicherung ein wichtiger Schritt für die Positionierung als Feriendestination zum Thema Gesundheit und Wohlbefinden“, so die Bürgermeister Helmuth Innerbichler (Sand in Taufers) und Robert Steger (Prettau). Sie sind die Treiber hinter dieser Initiative, die unter anderem auch darauf abzielt, den Klimastollen von Prettau als geprüfte heilmedizinische Einrichtung durch das Ministerium zu akkreditieren – die Analyse-Phase ist derzeit im Gange. Was den Unterschied dieser Tourismusbetriebe ausmacht, beschrieb der Präsident des „Vereins Respiration Health Hotels“, Paul Zimmerhofer: „Allergene Belastungen in den Räumlichkeiten wurden durch Bauweise und Einrichtung weitestgehend vermieden, es handelt sich um raucherfreie Zonen und Räume. Die beteiligten Tourismustreibenden sind kompetente und sensible Gastgeber für die besonderen gesundheitlichen Bedürfnisse ihrer Gäste und bieten auch eine spezielle Küche an. Sie organisieren unter anderem auch Besuche im Klimastollen Prettau zu besonderen Konditionen.“ Zudem können die Gäste während ihres Aufenthalts einen naturheilkundlich orientierten Gesundheits-Check machen.

Räume für Allergiker und sensible Menschen zum Wohlfühlen und Erholen Auf die guten Voraussetzungen des Ahrntals für Allergiker und sensible Menschen ging Univ. Doz. Dr. Arnulf Hartl von der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität Salzburg ein: „Wir können das Ahrntal als Reinluftgebiet bezeichnen: kein Durchzugsverkehr, keine belastende Industrie und Gewerbe, reine Gebirgsluft, klarstes Trinkwasser direkt aus den Bergen, das ist die Umgebung im Tal. Wenn schon im Außenbereich keine Umweltbelastungen vorhanden sind, wie schaut es mit den Innenräumen aus? Für jeden Raum wurde eine detaillierte Erhebung der Baumaterialen und Installationen angestellt. Bei Weiterbildungsveranstaltungen wurden die Gastgeber darüber instruiert, welche Sensibilitäten und Allergien es gibt, wie und mit welchen Putzmitteln die Reinigung vorzunehmen ist, und ähnliche Verhaltensregeln.“ Die Arbeitsfortschritte zur Qualitätssicherung in den Tourismusbetrieben wurden von Sabine Schnarf vom Cluster Gesundheit & Wellness im TIS Innovation Park beleuchtet: „Welche Voraussetzungen die Betriebe erfüllen müssen, um sich als Allergiker gerecht zu bezeichnen wurde neu definiert und durch eine Überprüfung bestätigt. Wenn diese touristischen Spezialisten ihre Zimmer sensiblen Personen anbieten, so steckt ein Engagement und ein objektiv überprüftes Angebot dahinter, das dem Kunden die Sicherheit gibt, einen Aufenthalt erleben zu dürfen, der auf seine speziellen Bedürfnisse abgestimmt ist.“

Trail for Health „Trail for Health“ ist ein grenzüberschreitendes Kooperationsprojekt zwischen den drei Feriendestinationen Tauferer Ahrntal (Südtirol), der Region Oberpinzgau (Salzburg) und der Nationalparkregion Hohe Tauern (Kärnten). Alle drei Regionen verfügen über ein hohes Potential an natürlichen Gesundheitsressourcen wie den Klimastollen von Prettau, die Krimmler Wasserfälle als Naturheilmittel in Verbindung mit Allergikerhotels und den Gartlwasserfall bei Großkirchheim im Mölltal. Diese Ressourcen bilden die Grundlage für einen medizinisch evidenzierten Gesundheitstourismus, dessen Positionierung die drei Regionen im Rahmen des Projektes gemeinsam vorantreiben wollen. Das Projekt wird im Rahmen des Förderprogramms Interreg IV Italien-Österreich, 2007-2013 gefördert.

Quelle: Südtirol News

 

Frei durchatmet in den Ahrntaler Bergen. Respiration Health Hotels bietet diese Gelegenheit. Urlaub ohne Allergien, Atemtherapie im Klimastollen Prettau und Atemübungen im Hochgebirge in einer besonders pollenarmen Umgebung.

In diesem Sommer jeden Montag um 15:00 Uhr im Programm:

Atemübungen im Hochgebirge mir einer diplomierten Wellnesstrainerin. Lassen Sie sich von Taxi Hermann von Kasern auf 2000 m Meereshöhe bringen und atmen Sie tief durch.

Informationen und Anmeldung bei Taxi Hermann Tel.:  347 3062172

Atmen Ahrntal Südtirol 

Allergien ist immer ein Thema! 

Wussten Sie zum Beispiel, dass Allergien im Durchschnitt häufiger bei Menschen mit höherer Bildung und höherem Einkommen vorkommen oder das Kinder die auf einem Bauernhof aufwachsen nur selten Allergien haben? 

Hier gibt es einen kleinen Artikel über 21 Fakten zu Allergien aus dem PM Wissensmagazin vom Februar 2014.  Ganz interessant und nett zu lesen!

 

 

 

 

 

Gehe auf Zehenspitzen 3-4 Minuten, reibe gleichzeitig die Daumen (wie auf der Abbildung im Link).

Durch das Laufen auf Zehenspitzen wird der Vorfuß und damit die Reflexzonen des Herzens und der Lunge stimuliert, während das Reiben der Daumen die Lungenaktivität aktiviert.

http://respiraction.blogspot.it/2014/01/respiro-in-punta-di-piedi-esercizio.html?spref=tw

 


1 2 3
Suche

Gastbeiträge

Bitte schicken Sie uns Ihre Erfahrungen und Tipps. Wir veröffentlichen sie gerne auf unserem Blog!

unsere News für Sie:

Abonnieren Sie unseren Newsletter mit Infos rund um die Respiration HEALTH HOTELS, den Klimastollen Prettau und das Ahrntal.
Folge uns auf Facebook:

Copyright 2016 Respiration Hotels | powered by 2Fcommunication